Windkraft

Audio

Lesen

Also, als Schiffsratte braucht man ja wirklich starke Nerven! Wir Ratten sind ja nicht nur auf so Riesenkähnen unterwegs, wo man gar nicht mehr merkt, dass man auf’m Wasser ist… Nee, manchmal verschlägt’s uns sogar auf kleine Segelboote! Und da können Sachen passieren… stellen Sie sich vor, da war ich als Schiffsratte mit so einem Segler in nem Kajütboot unterwegs, wir kamen aus Hamburg, das war ein Mordswind, und der Segler, also der Mensch, der wollte in den Nothafen von Darßer Ort einfahren – die haben ihn nicht gelassen! Dabei war so ein Sturm, der arme Kerl war schon ganz übermüdet! Und mir war so was von übel! Ner Schiffsratte war schlecht, stellen Sie sich das mal vor! Und da lassen die uns einfach nicht rein! Der Wind war absolut zu stark zum Segeln, also hat der Mensch den Motor angeschmissen, und ich war schon ganz erleichtert, weil wir dann bald wo ankommen würden… aber dann war das Benzin alle. Hat der Mensch geflucht! Das würde unsereins nie über die Lippen bringen. Na, schließlich ist er irgendwie zur Graal-Müritzer Seebrücke hier gelangt und wollte da festmachen – da kippt der über Bord! Und ich bin ganz allein aufm Schiff! Zwar kam dann die DLRG und hat den Menschen ausm Wasser gefischt – aber wer denkt schon an ne einsame Schiffratte bei nem Bootsunglück? He?

Vier Tage hats gedauert, bis ich wieder festen Boden unter den Füßen hatte! Da hat die DGzRS, die deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, das Boot endlich geborgen. Vier Tage! Und ich war doch schließlich schiffbrüchig, oder?

Also, man kann sagen, zum Glück ist keinem was Schlimmes passiert. Aber mein Leben als Schiffsratte hab ich an den Nagel gehängt. War eigentlich sowieso viel zu sauber da auf dem Kahn. Ich such mir jetzt was als Küchenratte. Aber finden Sie da mal was! Früher, da gabs ja noch ordentlich Dreck und Müll in den Küchen, aber heute? Da können Sie lange suchen. Aber auf See – auf See geh ich nie wieder, da können Sie Gift drauf nehmen!

Karte