Postplatz

Hörerlebnis in hochdeutsch …

Audio

Lesen

Wo ist denn hier der Marktplatz? So ein richtiger alter Marktplatz zwischen Rathaus und Kirche... Ich seh keinen!... Ha! Kann ja auch gar nicht, denn den gibt´s in Brake nicht! Den haben nämlich nur Städte, die historisch von ihrem Kern aus nach außen gewachsen sind. In Brake ist das aber anders. Hier gab es unterschiedliche Dorfschaften, die zur Stadt Brake zusammengewachsen sind. Also kein historisches Zentrum und damit kein traditioneller Marktplatz.

Natürlich haben wir trotzdem einen zentralen Platz, und das ist genau hier, der Postplatz. Der trägt seinen Namen wegen des alten kaiserlichen Postamtes, das hier 1896 errichtet wurde. Nicht, dass wir in Brake nicht vorher schon Post gehabt hätten, nein: schon seit 1707 wurden wir von Ovelgönne aus per Post versorgt. Das erste wirklich echte Braker Postamt wurde in der Mitteldeichstr. Nr. 5 im alten Wohnhaus des Admirals Brommy eingerichtet. Aber das war natürlich kein Vergleich zu diesem stattlichen Bau: ein neugotisches Prunkstück, in dem sich heute allerdings keine Post mehr befindet, sondern ein Dienstleistungszentrum.

Von der Post aus über Eck und die Georgstraße hinweg findet sich ein weiteres Gebäude von kaiserzeitlichem Stolz. Hier saß seit 1895 das Verwaltungsamt samt Amtsgericht. Früher hatten die beiden Türme rechts und links des Haupteingangs jeweils einen schmucken Turmhelm. Die sind heute leider verschwunden. Aber die Fassade lässt noch immer im repräsentativen Stil der niederländischen Neorenaissance grüßen. Heute residiert hier übrigens der OOWV. Tja, wenn Sie nicht aus dieser Gegend sind, dann können Sie kaum wissen, was das ist. O-O-W-V steht für (betont) Oldenburgisch - Ostfriesischer Wasser-verband, also der Verband, der den gesamten Bereich der Unterweser, Ostfriesland und das Oldenburgische mit Trinkwasser versorgt.

So, nun wissen Sie, dass wir keinen Marktplatz haben, sondern einen Postplatz. Den benutzen wir aber als Marktplatz, und das schon seit etwas mehr als hundert Jahren, also etwa genauso lange, wie unsere alte Post und das alte Verwaltungsamt hier stehen. Wenn Sie mittwochs oder samstags vormittags in der Stadt sind, werden sich die Marktbeschicker über Ihren Besuch sicher freuen.

Hörerlebnis in plattdeutsch …

Audio

Lesen

Wo is denn hier de Marktplatz? So een richtig olen Marktplatz twüschen  Rathuus und Kark.

Tja, sowat ward man hier nich finnen, denn soeen gift dat hier nich. De Stadt is ut lüttje Siedlungen tosammenwussen un dorum gifft ok kien`n Marktplatz midden inne Stadt as annere Städte dat hefft.

Man dor wo wi jetzt stoaht is so teemlich de Midde von us Stadt und dat is de Postplatz. De hett denn Noamen von dat ole kaiserliche Postamt dat se hier 1896 boat hebbt. Post geev dat hier vörher ok al, man dat hebbt siet 1707 von Ovelgünn ut stüürt.  Dat eerste Postamt in Braak weer denn in dat ole Wohnhuus von Admiral Brommy in de Mitteldiekstraot.

In de jetzige, ole Post is nu over ok kiene Post mehr, dor sind nu annere Büros unnerkoamen. In dat Geböde schräg gegenöver weer siet 1895 dat Verwaltungsamt und dat Amtsgericht unnerbröcht. Vondag is dat de Sitz von denn OOWV, dat is de Ollborgisch Ostfreesche Waterverband.  De Lüe dor kümmert sich dorum, dat all von`n Dümmer bit anne Küst mit frisch Water versorgt weerd.

Un Markt is op dissen Postpaltz ok. Jümmers Middewekens und Sünnabends is hier de Weekenmart. Dor kriggt `n denn allens wat dat so op een Mart gifft und dropt sik to`n lüttjem Klönschnack. Kiekt man moal vorbi, de Hannelslüe freut sik.

Karte