Das Oberluttersche Tor

Von Recht und Ordnung

Königslutter war über Jahrhunderte durch eine Stadtmauer geschützt. Im Süden vor dieser Befestigung lag das Dorf Oberlutter. In der Wallstraße sind bis heute Teile der Mauer erhalten geblieben. An der heutigen Straßeneinmündung stand noch bis Ende des 19. Jahrhunderts eines der vier Stadttore, das Oberluttersche Tor.

Audio

Lesen

Wanderer: Halt! Halt! Ich bitte Euch! Lasst mich noch ein!

Torwächter: Da hättet Ihr Euch besser vorher beeilt, guter Mann. Das Tor ist nach Sonnenuntergang geschlossen, und das bleibt es auch.

W: Aber Ihr seht doch, ich bin ein einzelner Mann, unbewaffnet, und das Licht der Abenddämmerung ist kaum verglommen! Ich bitte Euch, lasst mich ein!

T: Guter Mann, ich traue Euch, bei Gott, nichts Böses zu, dennoch darf ich Euch nicht mehr einlassen. Es ist eisernes Gesetz, dass unsere Mauern und unsere vier Stadttore einen eingefriedeten, besonders geschützten Bereich hinter sich bergen. Hier herrschen Ordnung und Sicherheit, und zwar durch klare, von unseren Ratsherren festgelegte Regeln, gegen die niemand verstoßen soll! Und so ist es auch mit den Vorschriften, was die Zeiten angeht, in denen unsere Tore geschlossen sind.

W: Aber bester Herr, Ihr seid doch ein Christenmensch, erhört doch das Bitten eines Wandersmannes, der die Nacht sonst im Freien verbringen muss. Und das bei diesem lausig kalten Wetter. Und wer weiß, ob nicht noch irgendetwas Gefährliches Eure Mauern umkreist, ob Mensch oder Tier. Seid barmherzig und überlasst mich nicht der finsteren Nacht!

T: Versteht doch! Ich darf Euch nicht mehr einlassen! Es sei denn Ihr zahltet mir den Einlass mit einem Batzen harter Taler.

W: Das kann ich nicht….

T: Dann kann ich auch nicht! Man würde mir es als grobes Pflichtversäumnis auslegen. So ist es Recht, das sind die Regeln. Aber ich kann Euch mit Rat zur Seite stehen. Ihr kennt doch wohl das weitberühmte Kloster, das die Gebeine des Kaisers Lothar beherbergt?

W: Gehört davon habe ich wohl. Ein Pilger hat mir davon erzählt. Auch sah ich in der Abenddämmerung die stolzen Türme aufragen.

T: Na, seht Ihr! Es liegt nicht weit von hier. Folgt nur dem Pfad bergauf. Die Mönche werden Euch nicht abweisen, wenn Ihr sie in Eurer Not um Gastfreundschaft bittet. Der Ordensvater der Mönche, der Heilige Benedikt, hat sie gelehrt, jedem, der anklopft, die Tür des Klosters zu öffnen.

W: Dann danke ich Euch, Herr. Ich will mein Glück wohl dort versuchen und mich eilen, bevor die Nacht zu finster wird.

T: Dann sei Gott mit Euch und grüßt mir die frommen Brüder!

Of Law and Order

Königslutter was protected for centuries by a city wall. To the south, situated outside this for-tification, was the village of Oberlutter. Parts of the wall have still been preserved on the Wallstraße to this day. Until the end of the 19th century, one of the four city gates, the Oberluttersche Tor, stood at what is now a road junction.

Audio

Lesen

Wayfarer: Stop, stop! I am begging you! Please let me in!

Gatekeeper: Well, you should have thought about that before, my friend. The gate is closed after sundown and it will stay closed.

W: But you can see I am alone, unarmed and the sundown’s light has barely vanished. I am begging you, let me in!

G: Good man, I do not think you are capable of doing evil but I do not have authorization to let you in. It is an iron law that our walls and the four gates harbor a district of peace. We maintain law and order by following rules that must no be broken! And this goes for the gate opening, too.

W: But good Sir, you are a Christian, please answer a poor wayfarer’s begging, who does not want to spend the night outdoors. Especially not in this freezing weather. And who knows what evil things may surround your walls, both men and beast! Be merciful and do not leave me to the darkness of the night!

G: Please understand me! I am not allowed to let you in! Unless you payed with real thalers…

W: I cannot do that…

G: Well, in that case I cannot let you in either! It would be construed as a neglect of duty! That is the law, those are the rules. However, I can assist you with advice instead. I am sure you know the famous monastery, which houses the remains of emperor Lothair?

W: I have certainly heard of it. I have been told by a pilgrim. Also, I saw its towers during sundown.

G: There we have it! It is not far from here. Just follow the path uphill. The monks will not reject you if you ask for accommodation in this time of need. The founder of their order, Saint Benedict, taught his brothers to open their doors to whoever comes knocking.

W: I thank you so much, good Sir. I will try my luck there. But I should better hurry before the night turns dark.

 G: God be with you and say hello to my godly Brothers!

Karte